Unsere Aufgaben

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Retten
Retten ist das Abwenden einer Lebensgefahr von Menschen oder Tieren. Wenn die Feuerwehr zu einem Brand, Unfall oder sonstigen Unglück gerufen wird und Lebensgefahr für Mensch oder Tier besteht, ist es die erste Aufgabe der Einsatzkräfte, dieses Leben zu retten. Für diese Rettungseinsätze stehen der Feuerwehr spezielle Gerätschaften zur Verfügung.

Bei Bränden tragen die Einsatzkräfte Atemschutzgerät, die u.a. aus einer Atemschutzmaske und einer Pressluftflasche bestehen. Damit kann man auch in verqualmten Räumen arbeiten und z.B. nach vermissten Personen suchen, ohne die eigene Gesundheit und das eigene Leben aufs Spiel zu setzen.

Nach einem Autounfall eingeklemmte Personen werden mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Zum einen gibt es die sogenannten Rettungsschere, mit der man Öffnungen in das Blech schneiden oder auch Türholme oder die Lenksäule durchtrennen kann. Zum anderen gehört zu diesem Rettungsgerät noch ein Spreizer, der verkeilte Autotüren aufrdücken oder auch Fahrzeugteile auseinanderziehen kann.

Löschen
In diese Kategorie fallen alle Einsätze, bei der die Feuerwehr Geräte und Löschmittel zur Brandbekämpfung einsetzt. Da es viele verschiedene Brandarten gibt, muss bei jedem Einsatz erneut entschieden werden, mit welchen Geräten und Löschmitteln der Brand bekämpft werden soll. Allerdings ist Wasser in den meisten Fällen immer noch das Löschmittel der ersten Wahl. Es ist durch das dichte Hydrantennetz im Ort überall verfügbar und kann außerhalb von Ortschaften mit Tanklöschfahrzeugen bereitgestellt werden.

Bei Schornstein- oder Fettbränden in Küchen darf Wasser auf keinen Fall eingesetzt werden, da durch die große Hitze, die bei diesen Bränden entsteht, das Wasser schlagartig verdampft und Verpuffungen bzw. Fettexplosionen die Folge sind. Die Gefahren und Schäden, die dadurch entstehen können, sind enorm. In solchen Fällen muss das Feuer erstickt werden, indem ihm der in der Luft enthaltene Sauerstoff entzogen wird. Dies kann im Haushalt beim Koche z.B. durch das Auflegen eines Topfdeckels oder Decken geschehen. Die Feuerwehr verwendet bei größeren Bränden solcher Art Löschpulver, Kohlendioxid-Gas oder Löschschaum.

Bergen
Bergeeinsätze sind Einsätze, bei denen Sachwerte geschützt oder geborgen werden müssen. Zum Beispiel, wenn bei Hochwasser oder Unwetterkatastrophen Keller leergepumpt oder umgestürzte Bäume von den Straßen beseitigt werden.

Auch solch unschöne Tätigkeiten wie das Bergen von verstorbenen Unfallopfern oder Suizidopfern muss die Feuerwehr manchmal erledigen. Solche Einsätze sind jedoch zum Glück sehr selten. Dennoch sollen sie an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, um zu zeigen, dass Feuerwehrarbeit auch bis an die Grenzen der psychischen Belastbarkeit gehen kann.

Schützen
Der Schutz steht in der Ereigniskette eines Schadenfalles ganz am Anfang. Erst wenn Schutzvorkehrungen versagen oder wenn man sich durch Unwissenheit falsch verhält, kann es zu einem Schadensereignis kommen. Damit das Wissen, wie man sich z.B. vor Brandgefahren schützen kann, in der Bevölkerung vorhanden ist, ist z.B. Brandschutzaufklärung ein Teil des gesetzlichen Auftrages der Feuerwehren. Dazu gehört unter anderem die Brandschutzerziehung in Kindergärten oder Grundschulen.

Auch der Schutz der Umwelt wird bei der Feuerwehr groß geschrieben. Ölspuren von den Straßen zu beseitigen ist da nur eine von vielen Aufgaben, die auf die Feuerwehr zukommen können.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk